in letzter Zeit mehren sich die Gerüchte um die iWatch von Apple!  lt. IT-Times New York und Bloomberg soll die iWatch noch in diesem Jahr den Weg in die Läden finden.

Rund 100 Ingenieure und Designer basteln seit geraumer Zeit an dem Produkt und drängen auf die Markteinführung der Hightech-Armabanduhr.
apple-iwatch-concept

Ursprünglich hieß es, dass eine angepasste Version des Betriebssystems zum Einsatz kommen soll, ähnlich derer die auch im iPod nano läuft.
Nun bestätigen sich aber die Gerüchte, dass die Apple iOS speziell für die iWatch angepasst wird.

Ziel der Entwickler ist es, dass die iOS Uhr erst nach rund 5 Tagen eine Steckdose braucht, aber so weit sind sie noch lange nicht. Die weiteren Probleme mit der Kommunikation der iPad, iPhone und iPod sind auch noch nicht abgearbeitet.

Das es aber lohnenswert sein wird, dass Apple diese Hightech-Uhr auf den Markt bring, bestätigt der Bericht von Blomberg. Dort heißt es, das rund 6 Milliarden Dollar drin sind, wenn Apple einen ähnlichen Hype landet, wie Sie es damals mit dem iPod geschafft haben.

Des weiteren heißt es, das Apple sich mehr auf die iWatch, als auf das lang ersehnte iTV konzentrieren will, da im Uhrensektor die Gewinnmarge deutlich höher ist.

Bleibt abzuwarten wer auf der diesjährigen Worldwide Devolopers Conference (kurz WWDC) im Juni die nase vorn hat. Apple mit seiner iWatch, oder vielleicht doch Google, die sich gerade mit Ihrer Hightech Brille „project glass“ versuchen.