Wer eine Fritz.Box Fon 7xxx besitzt, kann jetzt bei Auslandsanrufen oder auch bei Festnetzgesprächen Geld sparen. In den Fritz.Boxen mit Telefonie gibt es eine nette Funktion, Namens CALLTROUGH

Mit dieser Durchwahlfunktion Callthrough können Sie die Vorteile der Internettelefonie (DSL-Telefonie) auch unterwegs nutzen. Sie rufen einfach die FRITZ!Box an, die Ihren Anruf über das Internet (DSL-Telefonie) dann  an die gewünschte Zielrufnummer weiterleitet. Im Vergleich zu einer Direktverbindung über das Festnetz oder Mobilfunknetz lassen sich so Telefonkosten sparen, wenn man den passenden VOIP-Tarif zusätzlich hat.

zum Beispiel: Ich bin gerade unterwegs und möchte mit dem Mobiltelefon einen Bekannten im Ausland anrufen. Ich könnte Ihn jetzt direkt im Ausland anrufen und zahl mich dann wohl dumm und dämlich an den Telefonkosten. Besser geht es so: Ich rufe meine FRITZ!Box zu Hause an ( mit einer vordefinierten geheimen Nummer). Die FRITZ!Box leitet das Gespräch dann kostengünstig über das Internet (VOIP-Anbieter) an den Anschluss meines Bekannten im Ausland weiter.

wie nun das Callthrough einrichten ??

wir starten auf Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf. (http://fritz.box)
unter  “Einstellungen” > “Erweiterte Einstellungen” > “System” > “Ansicht”  aktvieren wir erst Mal die Expertenansicht und speichern die Einstellung mit Übernehmen.
“Telefonie” > “Rufumleitung” > “Callthrough”
jetzt aktivieren wir die Option Callthrough aktiv. Falls die Option definierte Durchwahl (je nach Model)  vorhanden ist, aktivieren wir diese auch noch.
Im Ausklappmenü wählen wir Rufnummer ankommend bzw. Durchwahl für Anrufe auf der Rufnummer aus unter welcher Rufnummer die FRITZ!Box für die Nutzung der Durchwahlfunktion erreichbar sein soll.
Im Ausklappmenü Rufnummer ausgehend bzw. Anrufe weiterverbinden über die Rufnummer wähle wir aus über welche Rufnummer die FRITZ!Box Anrufe weiterleiten soll.(also die DSL-Telefonnummer)
Im Eingabefeld “PIN” geben wir eine 4-stellige (selbst ausgedachte) PIN-Nummer ein.
Diese PIN müssen Anrufer am Telefon eingeben, wenn jemand diese Weiterleitung üer die FRITZ!Box verwenden möchte.
Weil ich als Einziger diese Nutzung der Durchwahlfunktion berechtigt sein soll, aktivieren ich sicherheitshalber die Option “Nur Rufe von folgenden Rufnummern annehmen” bzw. “durch die Anschlussnummer des Anrufers (CallerID) und trage die Rufnummern der berechtigten Anrufer (also meine Handynr.) mit Ortsvorwahl ein.
Man kann hier sogar bis zu 8 Rufnummern eintragen. Falls nur ein Eingabefeld vorhanden ist, trennen Sie die Rufnummern jeweils durch ein Semikolon voneinander.
Achtung:
Ein berechtigter Anrufer kann die Durchwahlfunktion nur nutzen, wenn seine Rufnummer übermittelt wird.
Einstellungen mit “Übernehmen” speichern.

Fertig !

jetzt wollen wir das Callthrough auch nutzen

Ich rufe die Telefonnummer an, unter der die FRITZ!Box für die Nutzung der Durchwahlfunktion erreichbar ist.
Der Signalton ist zu hören, jetzt gebe ich am Telefon die 4-stellige PIN(vorhin selbst ausgedacht ein.
Nach dem Quittungston drücken wir die Ziffer “0”.
Sobald der Wählton zu hören ist, wählen ich die Rufnummer meines Bekannten im Ausland, zu dem der Anruf weitergeleitet werden soll.
Der Anruf wird nun von der FRITZ!Box an den gewünschten Anschluss weitergeleitet.

noch mal das ganze in Kurz:

  1. auf der FB ist für einen bestimmten Anrufer (z.B. mein Handy) eine Weitervermittlung (Calltrough) eingerichtet
  2. ich rufe meine FB zu Hause an und authentifiziere mich mit der PIN
  3. jetzt sende ich eine 0
  4. und jetzt die Telefonnummer im Ausland
  5. Ich führe also ein Ortsgespräch (habe ja FLATRATE) zu meiner FB
  6. die FB führt ein Telefonat via DSL in´s Ausland, und so kostet mich das pro. Minute nur 1-2 ct. (je nach Tarif und Land)

viel Spaß mit dem neuen Spargefühl wünscht

euer PC-Doktor