Windows 7 erzeugt für jeden Ordner, indem sich Bilder befinden, eine Vorschau-Datei um in Zukunft die Vorschau des Ordners schneller anzuzeigen.

Sowei so gut, allerdings ist das oft sehr lästig, da diese thumbs.db i.d.R. als schreibgeschützt angelegt wird undes beim Löschen des Verzeichnis immer wieder zu den Nachfragen und Hinweisen kommt. Deswegen her mal ein paar Tips um Windows 7 das erstellen der schreibgeschützten Thumbs zu versagen:

Unter Windows 7 Home Premium gibt es leider keine Gruppenrichtlinie, das ist aber auch nicht schlimm, da bei der HOME-Version die thumbs im Ordner C:\Benutzer\<Benutzer-Name>\AppData\Local\Microsoft\Windows\Explorer speichert. Das heißtalso, dass im Windows 7 Ordner eigentlich keine Thumbs erzeugt werden, außer man nutzt Netzlaufwerke, dann werden diese doch erzeugt.
Um das Erzeugen der Thumbs für Netzleufwerke zu verhindern, ist folgender Eingriff in die Registry notwendig:
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Win dows\Explorer] den Eintrag “DisableThumbsDBOnNetworkFolders”

ggfs.muss der Ordner „Exlorer“ und auch der Eintrag „DisableThumbsDBOnNetworkFolders“ von Hand erzeugt werden.

Für die Benutzer von Windows 7 Prof. und Ultimate geht das ganze über die lokalen Gruppenrichtilinien, oder besser gesagt lokale Sicherheitsrichtilinie, wenn man keiner Domäne angehört.

Im Firmennetz mit Domänencontroller, kann der Admin das über eine Gruppenrichtilinie im Netzwerk ausrollen.

 

 

 

hier noch einmal das Anlegen des „Eplorer Ordner“ und den passenden Schlüssel in Kurzform:

  • regedit öffnen
  • zum Zweig „[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Win dows“ gehen
  • dort einen neuen Schlüssel mit dem Namen „Explorer“ erstellen
  • nun in den neu erstellten Schlüssel Explorer einen neuen DWORD-Wer(32-Bit) anlegen
  • dem neuen DWORD nun den Namen DisableThumbsDBOnNetworkFolders geben
  • zum Schluß den Wert des DisableThumbsDBOnNetwerkFolders noch den Wert 1 geben
  • Fertig das wars, nach dem nächsten Neustart ist die Funktkion aktiv