Endlich ist es soweit, der Hersteller Synology zeigt mit seiner ersten BETA-Version von CONTACTS wie wir in Zukunft deutlich einfacher mit dem Adressbuch auf der Synology DiskStation und RackStation umgehen können.

Das Design ist modern und chick und zeigt schon mal einen kleinen Vorgeschmack auf die nächsten Designveränderungen, die wir mit der Veröffentlichung von DSM 7 dann durchgehend betrachten können. Aber nicht nur das Design besticht, sondern auch der neue erweiterte Funktionsumfang. Das lästige ermitteln der „richtigen URL“ zum Anbinden von CardDav Clients wird damit zu einem Kinderspiel und dürfte auch den Computer Laien nicht vor eine unlösbare Aufgabe stellen.

Hier reicht ein Rechtsklick und die passende URL wird direkt geliefert, zusätzlich gibt´s diese Information sogar noch als QR-Code, wobei letzteres wohl erst mal nur ein Zukunftstraum bleibt, den es fehlen noch die passenden Clients, die diese Information auf diese Art verarbeiten können. Bislang öffnet sich beim Scannen des QR-Codes lediglich der Safari auf dem iPhone und zeigt eine einzelne Adresse an.

Synology Contacts

Ebenfalls neu ist die offensichtliche Trennung von „persönlichen“ und „gemeinsamen“ Kontakten, die in Synology Contacts als Teamkontakte dargestellt werden. Die persönlichen Kontakte oder besser gesagt „die persönlichen Adressbücher“ können mit wenigen Klicks direkt für andere Synology-Benutzer, freigegeben werden. Dadurch, dass man auch mehrere eigene Adressbücher anlegen kann, erspart man sich die Kategorien und das damit verbundene Filtern im großen Adressbestand.

Im Gegensatz zu den persönlichen Kontakte, sind die Gruppen-Adressbücher bereits mit Lesezugriff für die anderen Synology Nutzer eingerichtet und stehen damit sofort und ohne weitere Umschweife jeden anderen Benutzer, der die Teamkontakte verwendet, auch sofort zur Verfügung. Das ist ein echter Fortschritt gegenüber dem alten Adressbook, was sich doch etwas hackelig und störrig beim Einbinden verhalten hat.

Neben der verbesserten Integration mit Thunderbird und Outlook, soll das neue Adressbuch auch in Zukunft mit dem Mail Plus interagieren und sich in den Kalender und in das Synology Chat einfach einbinden. Die Beta-Version vom Mail-Plus Server bzw. von Mail Plus zeigt tatsächlich auch das die beiden Programme zukünftig einfach interagieren, denn dort steht neben den üblichen Synology-Benutzern auch das Concatcs Beta zur Auswahl.

Die Einbindung an Outlook und Thunderbird, geht bislang nur über ein Plugin vom Dritthersteller, das soll sich aber im Laufe des Jahres ändern. Synology hat bereits angekündigt, in Zukunft Mail, Adressen und Calender mit eigenen Mitteln an die gängigen Clients wie Microsoft Outlook usw. anzubieten.

Wer sich einfach mal ein Bild von den Contacts machen möchten, für den haben wir hier ein Video abgelegt:

Und wie Ihr an das Beta-Paket kommt, erfahrt Ihr ebenfalls in unserem Youtube Kanal.

Und all diejenigen von euch, die professionelle Unterstützung bei Ihrer Synology suchen, die sollten sich hier einmal umschauen und unser Service und Support-Pakete einmal näher ansehen. Da ist sicherlich für jeden was dabei. Und wer dort nicht fündig wird, dem steht dann ja noch ein persönlicher Coach bei einem Synology-Live-Trainingmit freier Themenwahl – zur Verfügung.