erneut trifft es die Windows-User mit einen Schädling der besonderen Art: Windows Activity Inspector.

Windows Activity Inspector - Virus getarnt als Schutzprogramm

Windows Activity Inspector - Virus getarnt als Schutzprogramm

Dieses Tool zeigt dem Windows Benutzer nach einen kurzen Scan, wie verseucht und gefährdert sein PC-System sei und bietet passend dazu eine Vollversion zum Kauf an.

Das sollte man sich reiflich überlegen, den durch den Klick auf Vollversion kaufen erhält man garantiert nicht das versprochene Programm um die Sicherheitsbedenken, die der Windows Activity Inspector mahnend und mit Nachdruch darstellt.  Vielmehr verführt diese vorgetäuschte Warnmeldung mit dem Kauf der Vollversion dazu, um sich noch mehr Trojaner und Schadsoftware auf seinem PC zu installieren.

Lassen Sie die Finger davon ! Wenn sich so ein Schadsoftware (Virus oder Spyware oder Scareware) erst einmal im System eingenistet hat, wird es von Tag zu Tag nur schwieriger, den Schaden einzugrenzen. Erste Abhlife schafft sicherlich die Unterbrechung zum Internet. – ziehen wir erst mal das Netzwerkkabel aus dem Router – oder – deaktivieren wir erst einmal die W-LAN-Verbindung – oder  –  wenn gar nicht´s mehr hilft – Router stromlos machen, dann hat der Virus schon mal keinen Kontakt mehr zum Internet. Und bei der Gelegenheit haben Sie auch gleich die anderen im Haus befindlichen Computer oder Laptops vor der Verbreitung / Verseuchung geschützt.

Haben Sie bereits eine Datensicherung erstellt, dann können Sie nun mit einem anderen PC im Web nach Abhilfe für diesen Virus suchen und das ganze ohne Internetund ohne Verbindung zu anderen PC am verseuchten PC ausprobieren.

Eine ordentliche Antivirensoftware bringt in der Regel auch eine Start- /Rettungs-CD für genau dieses Fall mit. Jetzt wäre es an der Zeit diese einmal in dem verseuchten PC auszuprobieren. Oft genügt es nicht, einfach nur ein oder zwei Dateien zu löschen – das haben die Hersteller solcher Scareware bereits einkalkuliert und zur Sicherheit noch ein paar andere Möglichkeiten in das System eingebaut. Also selbst wenn Sie die Startdatei des Virus eliminiert haben, sollten SIe unbedingt Ihre Regestry auf diese Software hin überprüfen.

Wenn Sie allerdings bis jetzt nur Bahnhof verstanden haben, und mir schon nach dem letzten Absatz nicht mehr folgen konnten, dann schalten Sie das Gerät aus und bringen es in unsere Carantäne-Station, wir erledigen dann den Rest – Wir entfernen die Schadsoftware und bereinigen Ihr System auch von den Resten, die so ein Virus im System als Hintertür drin gelassen hat.

Eine Neuinstallation ist vollkommen überflüssig – ein Rücksetzen des Systems bringt leider nicht´s ( das haben die Virenschreiber vorher gesehen und den Virus dort auch plaziert)
Selbst der Kauf und die Installation eines Neuen Virenschutzprogramm ( was an sich eh notwendig ist, wenn Sie sich diesen Virus eingefangen haben…) und die Installation auf ein bereits verseuchtes System ist meistens aussichtslos, den der Virus verhindert oftmals die Installation, oder er versteckt sich einfach vor dem Virenscanner – genug Zeit dazu hatte er ja schon.