Der Begriff MESH-Netz ist zur Zeit eines der TOP-Themen wenn es um W-LAN und dessen Optimierung geht.

Wir haben dazu einen ausführlichen Artikel verfasst, der zumindest die Grundlagen und wissenswerte Fachbegriffe einmal auseinander nimmt und näher beleuchtet. Der Link zum Artikel befindet sich unten am Ende dieses Beitrags.

AVM setzt nun auch auf MESH

Grundsätzlich sind schon einige Produkte für MESH und deren besondere Funktionen ausgelegt, wenn es auch nur schwer nachzuvollziehen ist, ob dem tatsächlich so ist. Dieses lässt sich natürlich mit den passenden Messprogrammen und Tools sehr leicht ermitteln, ist aber für den Standard-User eigentlich keine wirkliche Alternative.

Laborversion für einige Modelle

Derzeit gibt es noch keine offizielle Firmware mit dem das MESH Netzwerk tatsächlich kontrolliert oder sogar grafisch angezeigt werden kann. Aber auf der Webseite von AVM-Labor ist eine Laborversion für folgende Modelle erhältlich:

  • Fritz!Box 7490
  • Fritz!Box 7590
  • Fritz!Box 7580

sowie auch für die folgenden Repeater und Powerline Adapter, die die MESH Funktionen auf Grundlage Ihrer vorhandenen Technologie schon unterstützen können:

Laborversion für Fritz!Repeater

fritzwlan_repeater_1750e

  • FRITZ!Repeater 1750E

Laborversion für Fritz!Powerline

fritzpowerline_546e_wlan

  • FRITZ!Powerline 1240E
  • FRITZ!Powerline 546E
  • FRITZ!Powerline 540E

Natürlich geschieht die Installation der Labor-Version wie immer auch eigenes Risko, ist aber zumindest schon mal ein Blick wert und gibt schon mal Auskünfte über die zukünftigen Möglichkeiten.

Laborversion installieren

Die Laborversion der o.g. Geräte muss natürlich wie gehabt zu Fuß installiert werden und ist nicht über die automatische oder manuelle Suche der neuen FW-Version zu beziehen. Grob gesagt heißt das, dass man die FW zuerst von der Fritz-Labor Webseite herunterladen muss und anschließend – wenn die .zip Datei entpackt worden ist, das Firmware-Image per Update selbst einspielen muss.

Eine exakte Anleitung steht auf der Webseite von AVM, wo auch die FW herunter zu laden ist.

Links zum Artikel: