Schlagwort: Windows

Bahn verteilt Virus mit Mail

Die Familie Trojan-Ransom.Win32.Blocker ist ein klassisches Beispiel für Erpressungs- und Betrugs-Malware. Bei der Installation auf dem Computer schreiben sich Schädlinge dieser Art in den Autostart, den Registry-Key WinlogonParameter Userinit, wodurch der Start des Betriebssystems blockiert wird. Sobald die Schädlinge die Kontrolle über den Start des Betriebssystems erlangt haben, öffnet sich ein Fenster, in dem der Anwender aufgefordert wird, eine SMS mit einem bestimmten Text an eine bestimmte Kurznummer zu senden. Im Gegenzug wird dem User die Übermittlung eines Codes versprochen, mit dessen Hilfe das Schadprogramm unschädlich gemacht und der Start des Computers entblockt werden soll. Bis zur Entfernung dieses Tools ist der PC dann leider nicht mehr zu gebrauchen.

Read More

Bitdefender bietet kostenloses Removal-Tool für ZeroAccess

Ableger des E-Threat-Droppers treten zu Zeit in Form von Cracks oder Zugangsschlüsselgeneratoren (Key-Generator) für verschiedene prominente Anwendungen, wie z. B. Microsoft Office 2010, auf, aber auch bei Spielen etc.
Sobald der User den verseuchten Crack oder Patch heruntergeladen hat, installiert der Dropper unbemerkt das ZeroAccess-Rootkit, indem er willkürlich einen Treiber überschreibt.

Read More

Wurm Warney.S kommt als vermeintlicher PDF-Anhang

Zur Zeit versteckt sich der Wurm Warney.S im Anhang als angebliche PDF-Datei in einer E-Mail-Nachricht. Sollten Sie eine E-Mail mit diesem Inhalt erhalten, löschen Sie diese sofort.
Der Wurm versteckt sich im Anhang einer E-Mail: als Dateianhang: info.pdf.exe
Oft sieht es so aus als ob es sich um eine PDF-Datei handelt, aber beim genaueren Hinsehen fällt auf, dass es sich um eine EXE-Datei handelt. Wird dieser Anhang mit einen Doppelklick geöffnet, erhält man keine Informationen, sondern man installiert sich den Wurm auf seinem System.

Hier finden Sie Details zur E-Mail mit der Schadsoftware:

Read More

Windows Wurm Morto verteilt sich über RDP im Netzwerk

F-Secure und Microsoft warnen vor dem Wurm Morto, der sich zur Zeit über RDP (Remote Desktop Protocol) von Windows verbreitet. Allerdings nutzt er dafür keine Sicherheitslücke. Der Wurm testet automatisch zahlreiche Benutzer-Passwort-Kombinationen und erhält darüber bei der Verwendung schwacher Passwörter Zugriff auf das System.

Für die Weiterverbreitung scannt der Wurm zunächst, ob er Rechner findet, die Port 3389 TCP

Read More

BKA Virus kommt trotz Bezahlung wieder

Bei uns ist jetzt ein Fall angekommen, wo der Kunde der Anweisung des BKA-Trojaner’s brav gefolgt ist und der Virus nach 2 Tagen das System erneut infiziert hat.
Wer also in Dortmund wohnt, sollte schon mal perse nicht zahlen, die anderen natürlich auch nicht, der kann sein infizierten PC bei uns in der Carantäne-Station vorbei bringen.

Read More

Wurm mit Drogenwarnung, Trojaner als gefälschter Windows-Patch

ein alter Bekannter, der Wurm Rontok.C ist mal wieder in deutschen Postfächern zu finden:
Der Wurm versteckt sich in einer E-Mail, die angeblich vor dem Gebrauch von Drogen warnt. Weitere Informationen dazu, könne man dem Anhang der E-Mail entnehmen. Nach einem Doppelklick auf die im Anhang befindliche Datei, erhält man jedoch keine Informationen über die Gefahr von Drogen, sondern der Wurm installiert such auf dem betreffenden System.

Hier sind ein paar Details zur E-Mail mit der Schadsoftware

Read More

PDFreDirect – kostenlose PDF – Bearbeitung

Wer einfach nur PDFs erzeugen will, dem genügt beispielsweise bereits die „Speichern unter…“- Funktion in Word oder PowerPoint. Wenn es aber darum geht gleich professionell mit PDF´s zu arbeiten, dann lohnt sich ein Blick auf „PDF reDirect“: das dann auch noch kostenlos ist

Mit diesem kostenlosen Tool kann man PDFs e

Read More
Loading

Kategorien

Count per Day

  • 299609Seitenaufrufe gesamt:
  • 14Seitenaufrufe heute:
  • 1377Seitenaufrufe letzte Woche:
  • 0Besucher momentan online:

Newsletter

Archive