Pick-Up Funktion einschalten

(gilt für Auerswald 4000,5000,6000)

Funktionsbeschreibung:

Die Funktion Pick-Up ist zu deutsch eher als  Gesprächsübernahme bekannt und kann dazu verwendet werden, dass ein Teilnehmer, ein ankommendes Telefongespräch welches an eine Gruppe oder an einen anderen Teilnehmer (TN) gerichtet ist, abgreifen kann.

Sinnvoller Weise ist es üblich die Gruppe oder auch den TN, dessen Gespräch abgegriffen werden soll auf eine Taste mit BLF-Lampe zu programmieren um das Pick-Up mit einem Handgriff durchführen zu können und auch das Signal eines angommenden Rufs zu erkennen.

Auerswald IP 3500

Sobald das Gespräch auf der BLF-Lampe mit dem roten Blinken angezeigt wird, kann der TN, sofern er die Berechtigung dazu hat, das Gespräch heran holen (ein Pickup durchführen). Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn der eigentlich angerufene TN nicht am Arbeitsplatz ist und das Gespräch nicht entgegen nehmen könnte. Sofern keine Rückfall Ziele definiert sind, würde das Telefonat unbeantwortet bleiben.

Administration für Pick-Up

In der Administration der TK-Anlage müßen indestens zwei Punkte eingestellt werden, damit die Gesprächsübernahme funkionieren kann.

  1. Für den angerufenen TN ( also bei dem, bei dem es klingelt) oder die Gruppe, muss die Funktion Gesprächsübernahme zuerst einmal EIN-geschaltet werden.
  2. Das geht unter Teilhnehmer > Einstellungen > Sonderfunktionen
  3. Zur Auswahl stehen drei Optionen, wobei Global die weitrechenden Rechte hat. Bei Gruppe(n) könnten nur Mitglieder der Gruppe ein Pickup durchführen. Der Schalter Nein verbietet das Übernehmen von Gesprächen die an diesen TN gerichtet sind.

Auerswald Pickup einrichten

Jetzt muss noch der TN, der das Pickup durchführen möchte, ebenfalls über die notwendigen Rechte verfügen, was unter Teilnehmer > Berechtigung durchzuführen ist.

  1. Auch hier sind die drei bekannten Optionen Nein, Global und Gruppe(n)Voicemailbox(en) zu finden
  2. Die Auswahl Nein, verbietet dem TN das Pickup durchzuführen
  3. Bei Global, kann er jedes angekommende oder bereits geführte Telefonat übernehmen
  4. Die letzte Option Gruppe(n) lässt nur das Pickup von Mitgliedern seiner Gruppe, oder Ihm zugeordnete VMBs zu.

Sinnvollerweise sollte natürlich alle angekommenden Ziele, also Gruppen und Teilnehmer auf den Tastenfeldern am Telefon als interner TN definiert sein, damit der Ersatzmann das Ankommen eines Telefonats auch sehen kann und mt einem Druck auf die Funktionstaste, das Gespräch heranholen, bzw. übernehmen kann.