MESH ist das Zauberwort für besseren WLAN-Empfang und eine neue Technik, die das W-LAN-Netz im ganzen Haus erstrahlen lassen soll. (wir haben bereits darüber berichtet)

Aktuell können die Fritz!Boxen 7490 und höher bereits die neue moderne Technik umsetzen und per MESH mit Repeatern und Fritz!Powerline Modulen kommunizieren. Allerdings muß dazu mindestens die Fritz!OS Version 6.90 installiert sein. Damit fallen die 7390 Modelle raus, da dort maximal die Fritz!OS 6.83 installierbar ist.

MESH einrichten

Um das MESH Netz zu nutzen, müßen die Repeater allerdings derzet noch von Hand zusammen geführt werden. Eine WPS-Verbindung, die lediglich über die Weboberfläche der Fritz!Box eingerichtet wurde, funktoniert zwar grundsätzlich auch, jedoch unterstützt Sie dann die Merkmale von MESH nicht.

wps-verbindung-fritzbox

Je nach Repeater-Modell muss hier die WPS-Verbindung noch einmal von Hand nachträglich eingeschaltet werden, dann erst werden die Vorteile der MESH-Funktion wirklich sichtbar:

  1. Drücken Sie für 6 Sekunden die WLAN/WPS Taste auf der Fritz!Box
  2. Drücken Sie dann einmal kurz auf die Verbindungstaste (siehe Tabelle) an dem Repeater oder Powerline Gerät:
  1. FRITZ!Gerät Taste
    FRITZ!Powerline 1260E Connect-Taste
    FRITZ!Powerline 1240E

    FRITZ!Powerline 546E

    FRITZ!Powerline 540E

    WLAN/WPS-Taste
    FRITZ!WLAN Repeater DVB-C

    FRITZ!WLAN Repeater 1750E

    FRITZ!WLAN Repeater 1160

    FRITZ!WLAN Repeater 450E

    FRITZ!WLAN Repeater 310

    WPS-Taste

Wenn das FRITZ!Gerät erfolgreich ins W-LAN Mesh eingebunden ist, wird das dem WLAN Mesh aktiv-Symbol ausgezeichnet. Das FRITZ!Powerline oder der Repeater übernimmt künftig automatisch die WLAN-Einstellungen der FRITZ!Box, sowie auch das Passwort für den LogIn.

weiterführende Links zum Them MESH

Bildquellen

  • wps-verbindung-fritzbox: pcdoktor
  • Mesh in der Fritz!Box 7590: Ⓒ AVM.de